Pfila 2018 – WiWö und GuSp in Laa/Thaya

Tag 1: Nach einer entspannten Zugfahrt von Schwechat nach Laa an der Thaya kamen wir nach einem kurzen Spaziergang im Pfadiheim an.

Kaum angekommen machten wir uns bereits ans Einräumen und Aufbauen. Anschließend gab es KV (Kaltverpflegung).

Nach dem Mittagessen bemalten die WiWö ein Geschirrtuch und hatten viel Spaß dabei.

Nach getaner Arbeit gings zum gemeinsamen Völkerballspiel.

Am Abend gab es ein kurzes Lagerfeuer, und nach einer „leicht“ gruseligen Gute-Nacht Geschichte für die WiWö gings ab in die Schlafsäcke.

    

Tag 2: Bericht von Tim:

Wir standen in der Früh auf, machten Morgensport und trafen uns am Lagerplatz. Dort sagte Akela, dass wir eine Ortserkundung machen sollten. Wir wurden in 2 Gruppen eingeteilt, nämlich Jungs und Mädchen.
Wir bekamen eine Karte, Funkgeräte und damit machten wir uns auf den Weg.
Wir mussten einige Sehenswürdigkeiten finden, das Wappen von Laa an der Thaya und wir sollten eine Büroklammer gegen etwas Wertvolleres eintauschen.
Als wir alles ausgefüllt hatten, trafen wir uns wieder am Stadtplatz und aßen ein Eis. Nach dem Eis gingen wir zurück zum Pfadfinderheim. Dort erfuhren wir, dass die Mädchen um ein paar Punkte mehr hatten und damit die Sieger waren.

Als wir erfuhren haben, wer der Sieger war, trafen wir uns erneut am Lagerplatz. Aber diesmal war die Nachricht für alle.
“ Bereitet euch mit 4 Stationen für Austrian Next Top Scout vor.“
Bei der Tanz-, Gesang-, Bühnen- und Styling Station haben wir alle unser Bestes gegeben und viel Spaß gehabt.
Auch diesen Wettkampf konnten die Mädchen für sich entscheiden.
Aber wir Jungs geben nicht auf und freuen sich schon auf das nächste Lager: SOMMERLAGER.

Anmerkung der Redaktion: Unsere Juroren bewerteten natürlich völlig unbefangen, und gaben auch Tips für eine Verbesserung der Performance. 🙂

Tag 3: Bericht von Tobias

Wir wachten nacheinander auf. Danach packen wir ein, weil das der letzte Tag war.
Marianne und Johanna machten Spezialabzeichen. Marianne machte Tierfreundin, Lena und Johanna machten Waschbär. Beides hat mir sehr gut gefallen und ich wünsche, dass noch mehr Spezialabzeichen gemacht werden.
Nach dem Frühstück machten wir eine Wasserschlacht. Danach gingen wir zum Zug. Ein paar Stationen später sind wir umgestiegen, als wir beim Ziel angekommen waren wurden wir abgeholt.

Es war ein tolles Lager, wir freuen uns schon riesig aufs Sola.

Liebe Grüße und Gut Pfad!
Hilde von den WiWö

Dieser Beitrag wurde unter 2018, GuSp, PfiLa 2018 Laa ad Thaya, Pfingstlager, WiWö veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.